Das zehnte Türchen

April muss ihren Vater vier Monate lang auf eine Forschungsstation am Polarkreis begleiten. Auf einem ihrer Streifzüge begegnet ihr ein Eisbär. Nachdem der erste Schreck vorbei ist, stellt April fest: Mit dem Tier stimmt etwas nicht. Der Bär ist abgemagert und verletzt. Langsam kommt sie den Auswirkungen des Klimawandels auf die Spur. Der heutige Buchtipp „Der letze Bär“ kommt von Laura aus der Carl-von-Ossietzky-Schule in Berlin-Kreuzberg.