Das siebte Türchen

80 Tage für eine Weltreise, heute wäre das übertrieben. Vor 150 Jahren aber, ohne Flugzeuge, GPS und Onlinebuchungen, war ein derartiges Unternehmen herausfordernd, gefährlich, langwierig – und teuer. Der englische Geschäftsmann Phileas Fogg riskiert deshalb nicht nur Kopf und Kragen, als er im Jahr 1872 wettet, in 80 Tagen um die Welt reisen zu können, sondern auch sein Vermögen. Das Buch ist ein Klassiker der Weltliteratur. Die Ausgabe als Graphic Novel hat sich Emil vorgenommen, er besucht die Klasse 8a der Gemeinschaftsschule August-Hermann-Francke. Hier kommt sein Buchtipp zum Hören:

Jules Verne: In 80 Tagen um die Welt