Das erste Türchen

Doppelt gut angekommen ist die Weihnachts-Lesepost an der John F. Kennedy-Schule in Berlin-Zehlendorf. Nicht nur der Briefzusteller trug dazu bei, das gilt auch für den Inhalt des Buches, obwohl die Geschichte ernst ist und das Thema leider sehr aktuell. Es handelt von Armut, und wie Kinder vor ihren Freunden bestehen müssen (und es schaffen), wenn sie aus einer Familie kommen, die Lebensmittel bei der „Tafel“ bezieht. Gelesen hat sich das Buch Emmeline. Das erste Türchen ist: „Feuerwanzen lügen nicht“ von Stefanie Höfler.