Das 12. Türchen

Hallo, ich heiße Irene und gehe auf die 34. Grundschule in Berlin-Lichtenberg. Mein Buch heißt:

Die vier verborgenen Reiche. Caspar und die Träne des Phönix.

Die Schriftstellerin heißt: Abi Elphinstone.

Das Lesen hat mir sehr viel Spaß gemacht!

In dem Buch handelt es von einer Bösen macht sie heißt Morg.
Morg wurde vor ungefähr 2000 Jahren im ewig Dunkel eingesperrt, das haben Murkel und ihr Affe Bartholomäus vollbracht.
2000 Jahre später lag das Schicksal der Welt in den Händen von dem Menschen jungen Caspar dem Mädchen Wilda aus den verborgenen Reichen und ihr Drache Arlo. Zusammen erleben sie viele Abenteuer (obwohl Caspar Abenteuer nicht mag).
Caspar ist immer pünktlich, Wilda aber wird jede zweite Unterrichtsstunde rausgeschmissen. Wilda ist nämlich oft wütend und garstig. Caspar bezeichnet sie als Sturmschluckerin – naja, das ist sie ja auch irgendwie…
Arlo, der kleine Drache von Wilda, hat sehr viele Emotionen. Er weint sehr oft, wenn er zum Beispiel traurige Geschichten hört.

Ich möchte euch aber nicht zu viel verraten. Ich kann das Buch weiterempfehlen, es ist sehr spannend und liest sich gut und schnell. Nur das Ende war mir zu kurz: den Abschied sollte man langziehen, und nicht nur einmal schnell drücken!

Das Titelbild passt sehr zur Geschichte, und der Name des Buches passt auch sehr gut.

Schöne Weihnachten, eure Irene!