Bonus: 26. Dezember

Von Bettie

In dem Buch Bittermonds Bucht geht es um Yukka, der mit Käpt´n Bittermond alleine in einer Bucht wohnt. Das ist friedlich und schön, bis Yukka sich fragt, wo er überhaupt herkommt und immer neugieriger auf die Welt da draußen wird. Käpt´n Bittermond wird  währenddessen von seiner Vergangenheit überrollt, weil eine alte Geliebte in der Bucht auftaucht und alte Gefühle aufbrodeln.

Kandidel bringt auch ihre Tochter Lila mit. Bittermond ist traurig, als Kandidel mit seinem größtem Schatz abhaut. Lila und Yukka machen sich auf den Weg, um sie zu suchen und den Schatz zu seinem Besitzer zurückzubringen. Auf dem Weg erfahren Lila und Yukka viel über sich selbst, die Welt und finden einige Freunde.

Ich fand das Buch gut geschrieben, beim Lesen hatte ich nicht immer direkt ein Bild vor Augen. In die Personen kann man sich gut hineinversetzen, wenn man zwischen neun und zwölf Jahre alt ist. Man kann in diesem Buch viel über Freundschaft und Liebe lernen. Das Titelbild hat sehr gut gepasst, mich hat es von Anfang an angesprochen und dann auch nicht enttäuscht.